Hier finden Sie uns: Suchen
wellcome auf Facebookwellcome auf Google Pluswellcome auf Youtube
wellcome | Für das Abenteuer Familie
 
 
 
Themen-Forum Gästebuch Newsletter Filme wellcome-Elternbuch
 

Entwicklung - wenn das Baby größer wird

wellcome Themen-Forum



Bitte füllen Sie das folgende Formular aus (Hinweise zur Netiquette):

Datum: 24.9.2011 | 22:10 Uhr, Verfasser: Carolin Huth

Weiterschlafen
Hallo

Meine sehr agile und aktive Tochter ist jetzt genau 3 Monate alt. Seit der 11. Woche, die sehr anstrengend war, ist sie wieder ruhiger und ausgeglichener. Sie ist wesentlich wacher und nimmt ihre Umwelt verstärkt war. Wir haben bis jetzt wenig Probleme mit dem Nachtschlaf, dafür umso mehr mit den Tagesschlaf. Ich erkenne die Müdigkeitsanzeichen, und kann sie meist auch zum einschlafen bringen (lege sie nach dem Stillen, mit halb offenem Auge ins Bettchen), aber Sie wacht jetzt immer nach kurzer zeit wieder auf. Schläft von alleine nicht wieder ein und selten länger als eine Stunde. Wir Pucken sie schon seit dem ersten Tag, ohne dem geht es gar nicht. Beim Osteopathen sind wir auch schon, was ihr auch sehr gut getan hat. (Nuckel nimmt sie nicht)
Es scheint als würde sie sich erschrecken und dann alleine nicht wieder zur Ruhe finden.
Haben sie noch einen Rat für mich?
Ich mache mir auch oft Gedanken, das man sie sehr lange beruhigen muss bevor man sie ins Bettchen legt. Eigentlich schläft sie immer schon halb wenn ich sie ins Bettchen lege, aber im wachen Zustand würde sie sich lediglich die Gardine anschauen und dann irgendwann nörgeln und schreien.

Vielen Dank für Ihren Rat im Voraus
Ihr Kommentar zu Carolin Huth

Ihr Vorname Ihr Nachname
Ihr Kommentar
E-Mail
« zurück | nach oben